Auszeichnungen

PRESSEMITTEILUNG TLM – 08.04.2005
MITTELDEUTSCHER RUNDFUNKPREIS/Hörfunk 2005 – Die Gewinner und ihre Beiträge (…) ————————————————————————– Kategorie „Beste Glosse“
1. PREIS HOLGER SCHMALFUß, STEFAN BARTH und BORIS RADERSCHATT „Wahlkampfsongs“ gesendet von ANTENNE THÜRINGEN Begründung: Im Endspurt des Wahlkampfes zu den Landtagswahlen in Thüringen hat diese Glosse zwischen den vielen politischen Worthülsen in den Medienberichten für ernsthafte Aufheiterung gesorgt. Glossiert werden die zum Wahlkampf angetretenen Parteien mit ihren volkstümlichen Klischees. Den hohen Erwartungen der Jury an eine gute Glosse – die hohe Kunst des Journalismus – kam dieser Beitrag am nächsten. Der Preis soll auch Andere in der Zukunft auffordern, sich der Glosse wieder zu bedienen. ———————————————————– Pressemitteilung Antenne Thüringen Mitteldeutscher Rundfunkpreis für ANTENNE THÜRINGEN Wahlkampfsongs 2004 als „Beste Glosse“ ausgezeichnet Weimar/Dresden, AT, 08.04.05. Bei der heute in Dresden erfolgten erstmaligen Verleihung des Mitteldeutschen Rundfunkpreises durch die drei Mitteldeutschen Medienanstalten erhielt die Comedy-Redaktion von ANTENNE THÜRINGEN den Preis für die „Beste Glosse 2004“. Die Jury zeichnete damit fünf satirische Lieder aus, die ANTENNE THÜRINGEN zur Wahl zum Thüringer Landtag 2004 sendete. Die satirischen Lieder waren im Stil der Comedian Harmonists produziert. Mit Texten wie „Wieso? Weshalb? Warum?“ für die PDS oder „Kein Schwein kreuzt mich an“ – gemünzt auf die FDP – konnte das Autorenteam die Jury überzeugen. „Die Produktion dieser Titel war ein hartes Stück Arbeit“, sagte ANTENNE THÜRINGEN-Programmdirektor Jens-Uwe Meyer in einer ersten Reaktion. „Die Songs haben sich damals sehr schnell zu Kultsongs in der Hörerschaft entwickelt. Unsere Leitungen standen nicht mehr still.“ Ausgezeichnet wurde das Autorenteam Holger Schmalfuß und Stefan Barth sowie der Sänger der Wahlkampfsongs Boris Raderschatt vom Weimarer Salonorchester. ———————————————————— Rundfunkpreisverleihung 1994 Sächsische Landesanstalt für privaten Rundfunk und neue Medien. SLM – Hörfunkpreis 1. Preis nicht verliehen 2. Preis „Bei Rotlicht nicht gleich schwarz sehen“ Bettina Scholz,Conny Scholz, Stefan Barth gesendet von Energy Sachsen